Versand- und Rückgabebedingungen bei Shopify

Die Kunden eines Onlineshops fühlen sich viel sicherer und haben mehr Vertrauen, wenn sie die Versand- und Rückgabebedingungen des Unternehmens kennen. Aus diesem Grund sollte man diese in seinem Onlineshop veröffentlichen, damit alle Benutzer über die Bedingungen für den Versand von Einkäufen sowie über die Vorgehensweise und die Position des Unternehmens in Bezug auf Rücksendungen informiert sind.

Business-Tipps

Was sind die Versand- und Rückgabebedingungen bei Shopify?

Bei Shopify stehen die Rückerstattungsbedingungen auf einer Seite des Onlineshops, auf der die Benutzer nachlesen können, wie bei diesem Unternehmen Rücksendungen abgewickelt werden.

In diesem Dokument muss klar und deutlich angegeben sein, wie bei der Rückgabe eines im Shop gekauften Produkts vorzugehen ist, welche Bedingungen zu erfüllen sind, wer die Kosten übernimmt usw.

Auch die Versandbedingungen des Onlineshops müssen angegeben werden, damit die Kunden wissen, wie der Versand der gekauften Produkte abgewickelt wird. Wie die Rückgabebedingungen sollten auch diese Bedingungen klar formuliert sein, um Verwirrung und Fehlinterpretationen durch die Kunden zu vermeiden.

Normalerweise sind bei einem Shopify-Shop beide Bedingungen in ein und demselben Dokument enthalten, da sie Gemeinsamkeiten haben, wie Versandart, Kosten usw.

Warum es wichtig ist, gute Versand- und Rückgabebedingungen zu haben

Es wird geschätzt, dass über 70 % der E-Commerce-Kunden die Rückgabebedingungen eines Unternehmens lesen. Wenn Ihr Shopify-Shop über Versand- und Rückgabebedingungen verfügt, bietet Ihnen das eine Reihe von Vorteilen, wie zum Beispiel folgende:

» Zeitersparnis

Die manuelle, personalisierte Abwicklung jeder einzelnen Sendung oder möglichen Rücksendung eines Onlineshops nimmt viel Zeit, Mühe und Ressourcen in Anspruch. Mit Bedingungen, die das allgemeine Standardverfahren des Unternehmens in Bezug auf Sendungen und Rückerstattungen enthalten, kann man daher eine Menge Zeit und Mühe sparen, die für anderen E-Commerce-Funktionen, die einen Mehrwert bieten (wie z. B. die Werbung für den Onlineshop), genutzt werden kann.

Aus der Sicht der Kunden ist ein klares System für die Rückgabe oder die Beantragung einer Rückerstattung ein großer Vorteil, der auch ihnen viel Zeit erspart und gelegentliche „Kopfschmerzen” vermeidet.

» Höhere Kundenzufriedenheit

Kunden, die in einem Onlineshop einkaufen und genau wissen, was sie im Falle einer Rücksendungsanfrage zu tun haben, werden sich sicherer und zufriedener fühlen. Das Kundenerlebnis ist heutzutage einer der Schlüssel des digitalen Marketing, und die Versand- und Rückgabebedingungen eines Shopify-Shops tragen dazu bei, dieses Erlebnis zu verbessern.

» Besseres Image des Onlineshops

Ein Onlineshop verkauft Produkte über das Internet. Bei diesem Prozess müssen die Käufer zum Zeitpunkt des Kaufabschlusses ihre Bankdaten eingeben. Sie tun dies, wenn ihr Vertrauen in den Onlineshop hoch ist, andernfalls werden sie sich nach einer Alternative umsehen, die ihnen vertrauenswürdiger erscheint.

Wenn die Versand- und Rückgabebedingungen des Shops klar und übersichtlich dargestellt werden, werden die Kunden ein hohes Maß an Professionalität wahrnehmen und damit mehr Vertrauen in den Onlineshop haben.

Stellen wir uns zum Beispiel vor, dass aufgrund einer schlechten Rückgabepolitik einige Kunden anfangen, sich über den Shop zu beschweren, und diese Beschwerden auch in ihren sozialen Netzwerke veröffentlichen. Die negativen Auswirkungen können sich schnell vervielfachen, lange bevor eine Reaktion zur Korrektur und Milderung des Fehlers erfolgen kann.

So implementiert man Versand- und Rückgabebedingungen bei Shopify

Sie können ihre Versand- und Rückgabebedingungen schnell und einfach direkt über die Shopify-Plattform hinzufügen. Hierfür gehen Sie wie folgt vor:

1. Gehen Sie zum Shopify-Adminbereich und öffnen Sie dort die Option Einstellungen > Rechtliches.

2. Sie können entweder neue Bedingungen mithilfe der Standardvorlage anlegen oder vorliegende Bedingungen eingeben.

3. Dann geben Sie die Überschrift ein und passen den Text der Bedingungen mit den Formatierungswerkzeugen an.

4. Am Ende werden die Bedingungen gespeichert und automatisch am Ende der Zahlungsseite und im Warenkorb (Fußzeile) hinzugefügt.

Einige Überlegungen zu den Versand- und Rückgabebedingungen bei Shopify

Angesichts der Bedeutung der Frage der Versand- und Rückerstattungspolitik sollte man unbedingt die folgenden Überlegungen berücksichtigen.

» Beim Erstellen einer Bedingungsseite in Shopify kann man HTML verwenden, um die Seite zu strukturieren und Elemente hinzuzufügen, die das Dokument klarer und attraktiver machen.

» Diese Bedingungsseiten kann man jederzeit löschen, bearbeiten oder durch andere ersetzen.

» Es ist interessant, diese Bedingungen an sichtbaren Stellen hinzuzufügen, um sie den Kunden zugänglich zu machen, ohne dass diese sie im Kleingedruckten in der Fußzeile suchen müssen. Dies erreicht man durch Hinzufügen eines Links zur URL der Bedingungen an der jeweils gewünschten Stelle. Diese Links zu den Seiten wären die Domainadresse mit dem Zusatz „/policies/refund-policy“ für Rückerstattungen oder Rücksendungen und „/policies/shipping-policy“ für die Versandbedingungen.

» Man sollte sich auf jeden Fall ein bisschen Zeit nehmen, um die Bedingungen zu überprüfen, bevor man sie in den Shopify-Shop hochlädt. Jeder Fehler, jede schlechte Formulierung oder ähnliche Fehler können dem Unternehmen ernsthafte Probleme bereiten und zu Misstrauen und Verwirrung bei den Nutzern und Kunden des Onlineshops führen.

» In klar festgelegten und verfassten Rückgabebedingungen müssen einige wesentliche Punkte enthalten sein, wie z. B. welche Artikel zurückgegeben bzw. umgetauscht werden können, welche Produkte nicht rückgabefähig sind, innerhalb welcher Frist ein Artikel zurückgegeben werden kann und unter welchen Bedingungen und wie der Rückgabeprozess eingeleitet wird.

» Es gibt eine Reihe von Mustervorlagen im Web, um Bedingungen für einen Onlineshop zu erstellen. Es ist interessant, auf sie zurückzugreifen, um eine solide Basis zu haben, auf der man die eigenen Onlineshop-Bedingungen aufbauen kann, um zu vermeiden, dass Informationen oder wichtige Bedingungen vergessen werden.

» Eine Stelle, an der ein Link zu den verschiedenen Unternehmensbedingungen unbedingt erscheinen sollte, ist der FAQ-Abschnitt, zu dem die Kunden normalerweise gehen, wenn sie eine Frage zu einem Onlineshop oder einer Website haben.

Es gibt viele Aspekte, die bei der Einrichtung eines Onlineshops mit Shopify zum Verkauf von Produkten über das Internet zu berücksichtigen sind. Häufig erhalten die verschiedenen Bedingungen, wie zum Beispiel die Rückgabe- und Versandpolitik, nicht die Aufmerksamkeit, die sie angesichts der wichtigen Rolle, die sie spielen, wirklich verdienen.

Mit Shopify ist es sehr einfach, Seiten zu implementieren, die die verschiedenen Bedingungen des Onlineshops enthalten. Neben der Anzeige der Versand- und Rückgabebedingungen während des Kaufvorgangs oder im Einkaufswagen kann es interessant sein, sie an anderen Stellen des Shops sichtbar zu platzieren, sodass die Kunden sie leicht finden und sich über die Versand- und Rückgabepolitik des Onlineshops informieren können.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close