Vergleich zwischen Shopify, WooCommerce und PrestaShop

Bei der Auswahl einer technologischen Plattform für die Einführung eines E-Commerce gibt es verschiedene Alternativen auf dem Markt. Ihre Wahl hängt von mehreren Faktoren ab, die mit dem Zweck des Online-Shops oder technischen Vorkenntnissen zusammenhängen. Also … welches solltest du wählen?

Business-Tipps

Was ist vor der Auswahl Ihrer E-Commerce-Plattform zu beachten?

Wenn es darum geht, die beste Technologieplattform für die tägliche Verwaltung eines Online-Shops zu wählen, muss man unbedingt diverse Aspekte und zahlreiche Varianten berücksichtigen, die zum Schlüssel für die richtige Wahl werden.

Jedes Geschäft ist eine Welt für sich und wenn es digital ist, dann erst recht. Es macht keinen Sinn, über fortschrittliche Werkzeuge zu verfügen, wenn man sie dann nicht nutzt, und genauso absurd wäre es, sich für eine Plattform zu entscheiden, die für sehr große Projekte nicht ausreicht.

Deshalb ist es wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, was man braucht, wie man es tun will und welches Maß an Professionalität und Optionen für den jeweiligen Online-Shop notwendig sind. Wenn Sie also bereits über einen Online-Shop verfügen und sicherstellen wollen, dass Sie ihn richtig verwalten, oder wenn Sie gerade dabei sind, einen solchen zu erstellen, sollten Sie daran denken, wie wichtig es ist, sich auf die aktuellen Alternativen zu verlassen, die Ihnen der Markt für die Verwaltung von Online-Shops zur Verfügung stellt.

Plattformen wie WooCommerce oder PrestaShop sind Werkzeuge, die den Erfolg Ihres Unternehmens maßgeblich mitbestimmen werden und aus diesem Grund eine große Anzahl von Nutzern haben. Aber zu diesen beiden Alternativen kommt noch eine weitere hinzu, die sehr stark an Bedeutung gewinnt: Shopify. Tatsächlich ist dies heute eines der beliebtesten Verwaltungssysteme, da es die Möglichkeit bietet, einen Online-Shop von Grund auf neu zu erstellen und diesen so zu personalisieren, dass man in kurzer Zeit mit dem Verkauf beginnen kann.

Nachdem Sie nun die Namen der drei wichtigsten Plattformen für die Online-Shop-Verwaltung kennen, stellt sich die logische und unvermeidliche Frage: Welche ist die beste? Auf diese Frage gibt es keine endgültige Antwort, da die Eignung der einen oder anderen Lösung von den spezifischen Merkmalen Ihres Online-Geschäfts abhängt: seine Größe, die Art der verwendeten Kataloge, der Grad der Integration mit anderen Lösungen, die Kosten oder die technischen Kenntnisse, die für die richtige Verwaltung erforderlich sind.

Diese Leitlinien können Ihnen als Anhaltspunkte für Ihre Entscheidung dienen. Wenn Sie es aber etwas genauer wissen möchten, dann analysieren Sie Ihre tatsächlichen Anforderungen und schauen Sie sich die Merkmale von PrestaShop, WooCommerce und Shopify an, um festzustellen, welche davon sich für Ihren Online-Shop am besten eignet:

PrestaShop

Dies ist eine sehr beliebte Plattform für die Erstellung und Verwaltung von Online-Shops. Ihre wichtigsten Leistungsmerkmale und Anwendungsmöglichkeiten sind:

Katalogmodus: Hiermit können ganz einfach alle Einkaufsfunktionen deaktiviert werden, sodass der Shop so angezeigt wird, als wäre er nur ein Katalog.
 Empfohlene Produkte: Mit dieser Option können Marketingtechniken angewendet werden, ohne dass Module oder Erweiterungen installiert werden müssen. Dies ist sehr nützlich, um zum Beispiel automatisch Produkte anzubieten, die einen Bezug zu den vom Kunden angesehenen Produkten haben.
Expressbestellungen: Mit dieser PrestaShop-Option können die Besucher des Online-Shops eine Bestellung ohne vorherige Registrierung aufgeben.
Fortgeschrittene Produktstatistiken: Diese Plattform erstellt fortgeschrittene Statistiken über die Trends der Shop-Besucher: meistgesehene Produkte, Besuche, Anzahl der Verkäufe usw.

WooCommerce

Diese Plattform ist eigentlich ein Plug-in, um einem CSM wie WordPress die Merkmale eines Online-Shops zu verleihen. Sie hat die folgenden wichtigen Merkmale:

Flexiblere Vorlagen: Die PrestaShop-Themen sind viel starrer als die WooCommerce-Themen. Letztere verfügt über eine riesige Vielfalt sowohl an Premium- als auch an kostenlosen Vorlagen, in denen man alle Arten von Lösungen finden kann, die an die Bedürfnisse unseres Online-Shops angepasst sind.
Einfacher Kaufprozess: Dieser Prozess ist bei WooCommerce einfacher gestaltet als bei PrestaShop. Wie bereits erwähnt, ist es ratsam, auf dieser letztgenannten Plattform eine Erweiterung zu installieren, um den Prozess effektiver zu machen.
Sprachen: Diesbezüglich ist PrestaShop nützlicher, da es ein Modul zur Sprachverwaltung enthält. Bei WooCommerce benötigt man dagegen ein zusätzliches Plug-in, wenn man gute Ergebnisse erzielen möchte.
Rechnungstellung: Um mit WooCommerce Rechnungen zu erstellen, muss ein Plug-in installiert werden. PrestaShop tut dies jedoch automatisch ohne zusätzliche Erweiterungen.

Shopify

Im Vergleich zu den beiden ersten hat diese Plattform sowohl einen großen Vorteil als auch einen großen Nachteil: Einerseits ist sie sehr bedienerfreundlich, da sie vorkonfiguriert ist und daher alle Funktionen enthält. Andererseits ist sie mit höheren Kosten verbunden, da diese Alternative nicht kostenlos ist.

Das bedeutet, dass man bei Shopify einen Plan kaufen und eine Gebühr bezahlen muss, da die dann verfügbaren Optionen wirklich umfangreich sind, zum Beispiel: Webhosting, SSL-Sicherheitszertifikat, 24/7-Online-Shop-Überwachung, automatische Updates und Wartung, App zur Verwaltung des Online-Shops vom Mobiltelefon aus und 24/7-Kundendienst über Chat und Telefon, um nur einige zu nennen.

Dank dieser Möglichkeiten ist dies eine der besten Optionen, um einen Online-Shop von Grund auf neu anzulegen und diesen Rekordzeit fertigzustellen, da sie so konzipiert ist, dass alle ihre Funktionen ohne fortgeschrittene technische Kenntnisse verwendet und genutzt werden können.

Was die Kosten betrifft, bietet Shopify eine sehr interessante Alternative: Man kann die kostenlose 14-Tage-Testversion ausprobieren, um die Funktionen zu beurteilen. Ist man interessiert, kann man zur kostenpflichtigen Version übergehen.

Schlussfolgerungen: PrestaShop, WooCommerce oder Shopify?

Wie bereits erwähnt, gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage, da die Wahl der einen oder anderen Plattform von den Bedürfnissen des Shops und den Anforderungen des Geschäfts abhängt. Allgemein kann man jedoch Folgendes sagen:

Wenn Sie die Absicht haben, eine Unternehmenswebsite mit einem Online-Shop einzurichten, sollten Sie sich besser für WooCommerce Es ist eine ideale Option, wenn der Shop nicht das Hauptelement des Webs ist.

Soll ausschließlich ein Online-Shop erstellt werden, ist PrestaShop die beste Alternative, da diese Plattform eine Vielzahl von Funktionalitäten bietet, die speziell für Online-Shops entwickelt wurden. Es handelt sich um eine gut personalisierbare Open-Source-Plattform, die jedoch technische Fähigkeiten auf mittlerem Niveau erfordert.

Wählen Sie Shopify, wenn Sie eine vorkonfigurierte Plattform bevorzugen, bei der Sie sich gegen eine feste Gebühr um nichts anderes kümmern müssen, um Ihren Online-Shop zum Laufen zu bringen. Gerade die einfache, schnelle Inbetriebnahme ist einer ihrer wichtigsten Vorzüge, sodass sie die perfekte Wahl für all diejenigen ist, die sich auf das Abenteuer des E-Commerce einlassen möchten und dies schnell und reibungslos von statten gehen soll.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close