Was ist Shopify Plus?

Shopify hat in den letzten Monaten ein enormes Wachstum verzeichnet. Einer der Schlüssel zu diesem Wachstum war die große Auswahl an Optionen für die verschiedenen Geschäftsmodelle, die es unterstützt. Von der Testversion mit all ihren aktiven Funktionen für diejenigen, die den Betrieb testen möchten, bis hin zu Shopify Lite für diejenigen, die ohne E-Commerce oder Shopify Plus online verkaufen möchten, ideal für digitale Unternehmen mit einem hohen Umsatzvolumen.

E-Commerce

Shopify als Option zum Starten Ihres E-Commerce

Wenn man nach einem Unternehmen sucht, das in den letzten Monaten ein unaufhaltsames Wachstum im E-Commerce-Sektor erlebt hat, fällt einem als eines der ersten Unternehmen Shopify ein.

Während der Covid-19-Pandemie hätten seine Ergebnisse nicht besser sein können: Die Aktien des Unternehmens sind an der Börse auf Rekordhöhen geschossen und das ist kein Wunder. Den Angaben des Unternehmens zufolge ist die Zahl der auf der Plattform eingerichteten Shops zwischen dem 13. März und dem 24. April im Vergleich zu den vorangegangenen sechs Wochen um 62 % gestiegen.

All dies hat es dieser Plattform ermöglicht, ihre Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 47 % auf 470 Millionen US-Dollar zu steigern und damit alle Prognosen zu übertreffen. Gegenwärtig bietet Shopify über einer Million Unternehmen Support, wobei es sich hauptsächlich um kleine und mittlere Unternehmen handelt (wenn es natürlich auch Großunternehmen gibt, die auf Shopify setzen).

Das unaufhaltsame Wachstum von Shopify hat mehrere Gründe, aber es gibt drei, die hervorstechen: seine Benutzerfreundlichkeit, die Testperiode für alle neuen Benutzer und die verschiedenen verfügbaren Versionen, die den Bedürfnissen eines jeden Unternehmens gerecht werden sollen.

Dieses CMS ist ein immens wertvolles Werkzeug, um einen Online-Shop ohne fortgeschrittene Kenntnisse von Grund auf neu zu erstellen. Um auszuprobieren, wie es funktioniert, kann die Testversion 14 Tage lang verwendet werden.

Und was die verfügbaren Versionen betrifft, so gibt es mehrere sehr umfassende Angebote. So gibt es zum Beispiel eine Version, die den Online-Verkauf ohne virtuelles Geschäft ermöglicht. Es handelt sich um Shopify Lite: eine Plattform, die für den Verkauf über Facebook, Blogs und bestehende Websites entwickelt wurde. Das heißt, dass es im Gegensatz zu anderen Lösungen nicht notwendig ist, einen Online-Shop als solchen zu erstellen.

Jetzt soll es aber um eine andere Version gehen: Shopify Plus. Dies ist zwar eine sehr beliebte Version, doch gibt es immer noch viele Unternehmer, die nicht alle ihre Geheimnisse kennen. Lassen Sie uns ansehen, um was es dabei geht, wie sie funktioniert und wodurch sie sich von den anderen Alternativen unterscheidet.

Für wen ist Shopify Plus geeignet?

Schnell und einfach erklärt: Shopify Plus ist Shopify, aber mit zusätzlichen Funktionalitäten. Wie ihr Name schon sagt, ist sie ein „Plus“ fürs Geschäft. Und darum ist diese Version eher auf größere Geschäfte ausgerichtet.

Man könnte sagen, dass, während die klassische Version perfekt für einen Online-Shop ist, Shopify Plus mehr auf Unternehmen ausgerichtet ist, also Geschäfte mit einem hohen Auftragsvolumen oder die ein großes Wachstum geplant haben.

Das liegt daran, dass sie fortgeschrittenere Instrumente anbietet, die eine größere Projektion haben. So bietet die Plus-Version dem E-Commerce mehr Möglichkeiten, den Shop zu erweitern. Beispielsweise ist es möglich, „geklonte Shops” zu erstellen, d. h. bis zu neun zusätzlichen Shops mit spezifischen lokalisierten Inhalten für verschiedene Regionen, Märkte und Sprachen hinzuzufügen.

Eine weitere Möglichkeit, die Shopify Plus im Gegensatz zur klassischen Version bietet, ist, dass es Integrationen enthält, um direkt auf Facebook, Instagram und Pinterest zu verkaufen.

Die Benutzererfahrung ist bei dieser Version ein sehr wichtiger Aspekt. Es ist zwar nicht so, dass dies beim klassischen Shopify nicht der Fall wäre, aber die Möglichkeiten wurden erweitert. Tatsächlich hat der E-Commerce, der sein Geschäft mit dieser Plattform verwaltet, exklusiven Zugriff auf:

Shopify Flow: zur Automatisierung von Kundenbindung, Vertrieb und Verfahren zur Vorbeugung von Betrug.
Shopify Launchpad: sehr nützlich für die Programmierung von Änderungen im Shop, wie z. B. Produktsichtbarkeit, Verkaufsthemen und Rabatte.

Die Frage ist jetzt nur noch, für welche Version man sich entscheiden soll. Wir können diese Frage zwar nicht endgültig beantworten, aber wir können sagen, dass zwar beide zweifellos dazu beitragen werden, einen sehr umfassenden Online-Shop zu schaffen, bei der endgültigen Entscheidung das Budget jedoch sicher eine wichtige Rolle spielen wird.

Darum könnte es eine sehr gute Option sein, sich am Anfang für die klassische Shopify-Version zu entscheiden, bis man die Plattform beherrscht. Stellt man nach einer Weile fest, dass diese Infrastruktur nicht ausreicht und der Shop mehr benötigt, kann man auf Shopify Plus umsteigen und von den fortschrittlicheren Optionen profitieren.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close