Vor- und Nachteile von Shopify

Wenn es darum geht, den Sprung ins Internet zu wagen und einen Online-Shop anzulegen, ist eine der wichtigsten Entscheidungen die Wahl der Software, mit der die täglich anfallenden Aufgaben abgewickelt werden sollen. Das CMS eines Online-Shops ist das Rückgrat, auf dem das Geschäft basieren wird, daher kann es für den Erfolg oder Misserfolg der Mission entscheidend sein, die richtige Wahl zu treffen.

E-Commerce

Erstellen Sie Ihren E-Commerce mit Shopify

Gibt zwar Alternativen für jeden Geschmack und jeden Bedarf, aber eine der umfassendsten ist Shopify, weil es einfach und schnell handzuhaben ist. Mit dieser Plattform können Sie in sehr kurzer Zeit und ohne jegliche Hilfe einen vollständig personalisierten Online-Shop erstellen.

Dies ist sein interessantester Vorteil: Man kann einen Online-Shop von Grund auf neu aufbauen, um seine eigenen Produkte oder die Produkte Dritter zu verkaufen. Aus diesem Grund ist es die ideale Option für diejenigen, die über keinen umfassenden technischen Kenntnisse verfügen und sich zudem eine einfache Alternative wünschen, die alle Erfordernisse des Geschäfts auf einer einzigen Plattform löst.

Denn hier kann man seinen eigenen Shop ohne WordPress- oder Webdesign-Kenntnisse erstellen. Tatsächlich kann man mit Shopify einen Online-Shop in 6 Schritten, in kurzer Zeit und mit zahlreichen Personalisierungsoptionen einrichten.

Zudem hat diese Plattform einen großen Vorteil: Man kann ihre kostenlose Testversion 14 Tage lang nutzen, um zu beurteilen, ob man daran interessiert ist. Entsprechen die Ergebnisse den Erwartungen, kann man danach zur kostenpflichtigen Version übergehen und alle Tools weiterhin nutzen.

Die 6 großen Vorteile von Shopify für einen Online-Shop…

1. Hosting inklusive: Wenn man bei der Auswahl eines Servers nicht weiß, wo man anfangen soll, macht Shopify diese Wahl leicht. Das Hosting ist in den Dienstleistungen inbegriffen, sodass man sich über dieses Thema keine Gedanken machen muss.

2. Auswahl aus unglaublich vielen Vorlagen, damit man keine Zeit mit dem Design verliert. Jede dieser Vorlagen verfügt über unterschiedliche Strukturen, um Kataloge, Produktlisten oder jedes andere wesentliche Element, das man in seinem Shop benötigt, zu erstellen. Wenn man es jedoch lieber selbst machen möchte, kann man auch sein eigenes Design mit HTML und CSS erstellen.

3. Schnelle, einfache und zentrale Verwaltung des Online-Shops. Und das alles über nur eine einzige Plattform: Shopify ermöglicht Integrationen mit allen Arten von Anwendungen für die tägliche Verwaltung des Online-Shops: von der Lagerbestandskontrolle über die Rechnungsstellung bis hin zum Versand der Produkte an die Käufer.

4. Automatisierte Sofortbestellungen: In Sekundenschnelle zeigt diese Plattform die Bestellungen des Shops in Echtzeit an. Das System sendet sogar bei jedem neuen Verkauf eine Mail oder Benachrichtigung ans Handy. So kann den Kunden ein effizienter Sofortservice geboten werden.

5. Große Auswahl an Plugins: Da immer mehr Benutzer dieser Plattform vertrauen, werden ihre Module ständig aktualisiert, sodass Shopify jetzt über Alternativen verfügt, die für die gesamte tägliche Verwaltung eines Online-Shops entwickelt wurden.

Aber es ist wichtig, diejenigen zu wählen, die wirklich zur Art des Geschäfts und seinen spezifischen Bedürfnissen passen, und eine der wichtigsten für den Erfolg des Unternehmens ist die Option, die sich um den Versand kümmert: Damit ein Online-Shop rentabel ist, muss man wissen, wie man seine Verwaltung durch Kosten- und Zeitersparnis optimiert.

Darum benötigt Ihr Online-Shop unbedingt ein Modul zur Automatisierung der Logistik. Dies ist der Zweck der Packlink PRO-Integration für Shopify, einer Online-Versandlösung für Ihren Shop, die in nur 3 Minuten funktionsbereit ist und mit der Sie auf mehr als 300 Versandservices zugreifen können. Zudem ermöglicht sie die Automatisierung aller Sendungen, die einfache Integration Ihres Online-Shops und die automatische Synchronisation aller Bestellungen. All diese Möglichkeiten sind ohne Vertragsbindung, Gebühren und ein Mindest- oder Höchstvolumen an Sendungen verfügbar.

6. Versionen für jeden Bedarf: Das unaufhaltsame Wachstum von Shopify hat mehrere Gründe, aber es gibt drei, die hervorstechen: seine Benutzerfreundlichkeit, die Testperiode für alle neuen Benutzer und die verschiedenen verfügbaren Versionen, die den Bedürfnissen eines jeden Unternehmens gerecht werden sollen.

So bietet eine der Versionen zum Beispiel die Möglichkeit des Online-Verkaufs ohne virtuelles Geschäft. Es handelt sich um Shopify Lite: eine Plattform, die für den Verkauf über Facebook, Blogs und bestehende Websites entwickelt wurde. Das heißt, dass es im Gegensatz zu anderen Lösungen nicht notwendig ist, einen Online-Shop als solchen zu erstellen.

Interessant ist auch die Option Shopify Plus, eine sehr beliebte Version mit zusätzlichen Funktionalitäten. Wie ihr Name schon sagt, ist sie ein „Plus“ fürs Geschäft. Und darum ist diese Version eher auf größere Unternehmen ausgerichtet. Man könnte sagen, dass, während die klassische Version perfekt für einen Online-Shop ist, Shopify Plus mehr auf Unternehmen ausgerichtet ist, also Geschäfte mit einem hohen Auftragsvolumen oder die ein großes Wachstum geplant haben.

… und seine 2 Nachteile

Wenn es um die Nachteile von Shopify geht, dann muss man über zwei negative Faktoren sprechen. Aufgepasst:

Es ist keine Open-Source-Lösung: Wenn Sie sich für dieses CMS entscheiden, müssen Sie bezahlen, um auf seine Pläne zugreifen zu können. Da Sie die Testversion jedoch 14 Tage lang nutzen können, haben Sie Zeit zu entscheiden, ob sich die Investition lohnt oder nicht.
Monatliche Fixkosten: Jeden Monat fallen je nach gewählter Version Kosten für die Nutzung an.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close