Verbessern Sie den Umsatz Ihres Shopify-Shops: Tipps und Ratschläge

Die Einrichtung eines Online-Shops mit Shopify führt fast automatisch zum Erfolg. Einer der Hauptvorteile dieser Plattform gegenüber anderen ist die einfache, schnelle Verwaltung, was durch integriertes Hosting, zahlreiche Vorlagen und die Automatisierung der Bestellungen erreicht wird.

E-Commerce

Heutzutage ist die Erstellung eines Online-Shops mit Shopify ein schneller und einfacher Prozess. Und nicht nur das: Sobald er fertig ist, legt er seinen Schöpfern endlose Möglichkeiten für die tägliche Verwaltung ihres E-Commerce in die Hände.

Doch wie bereits zu Anfang gesagt, „führt die Einrichtung eines Online-Shops mit Shopify fast automatisch zum Erfolg“. „Fast”, weil das nicht alles ist, was man für den Erfolg eines Geschäfts braucht. Tatsächlich erliegen viele Unternehmer, die auf diese Plattform setzen, der Versuchung, ihren Shopify-Shop perfekt machen zu wollen. Natürlich ist Perfektion nichts Verkehrtes, aber wenn man sich nur auf diesen Punkt konzentriert, verliert man einen entscheidenden Faktor aus den Augen: die Anzahl der Besucher zu steigern.

Denn es nützt nichts, den besten Online-Shop der Welt mit dem schönsten Erscheinungsbild, den besten Optionen und Möglichkeiten für die Kunden und den attraktivsten Produkten oder Lösungen zu haben,… wenn keine Bestellungen eingehen und das Geschäft nicht gedeiht.

Konzentrieren wir uns also auf ein wesentliches Ziel: die Verbesserung der Verkaufszahlen. Beachten Sie diese 3 Tipps, die Ihnen helfen werden, Traffic in Ihrem Shopify-Shop zu generieren, und wenden Sie diejenigen an, die Ihrer Meinung nach am besten zu Ihrem Geschäftsstil passen. So werden Sie Ihren Zielen viel näher kommen:

  • Nutzen Sie das Potenzial Ihrer sozialen Netzwerke

Es ist mehr als bewiesen, dass die ersten Verkäufe eines Geschäfts von Freunden und Familienangehörigen des Unternehmers getätigt werden. Das ist logisch, dafür sind sie schließlich da: um uns zu unterstützen. Aber Sie wissen natürlich nur zu gut, dass Sie einen Schritt weiter gehen müssen, um Erfolg zu haben.

Die großen Partner, die Ihnen hierbei helfen können, sind zweifellos Ihre persönlichen sozialen Netzwerke. Nutzen Sie deren enormes Potenzial, um ihre Bekannten zu erreichen. Fügen Sie Ihre Shop-Adresse zu Ihren Twitter-, Facebook-, Instagram- oder LinkedIn-Profilen hinzu, und eröffnen Sie sich damit einige sehr mächtige Kommunikationskanäle.

Seien Sie jedoch nicht zu aufdringlich mit Ihren Veröffentlichungen. Es ist gut, zu informieren und dafür zu sorgen, nicht in Vergessenheit zu geraten, aber ohne es zu übertreiben, denn sonst erreicht man genau das Gegenteil.

Wenn Sie interessante und attraktive Inhalte erstellen, werden Ihre Bekannten diese wiederum mit ihren Bekannten teilen, und das Image Ihres Shops wird explosionsartig wachsen.

  • Lassen Sie sich in Foren und Facebook-Gruppen sehen

Diese Technik ist der vorherigen ähnlich, aber anstatt sich an Ihre Bekannten zu wenden, sprechen Sie Gruppen von Menschen an, die Ihre Interessen teilen. Wenn Sie in Ihrem Shopify-Shop zum Beispiel Rucksäcke für abenteuerlustige Menschen verkaufen, sollten Sie Ihre Angebote in einem Forum oder einer Facebook-Gruppe veröffentlichen, in denen sich Liebhaber von Abenteuerreisen treffen.

Wenn Sie Aktionen wie einen Rabattcoupon oder eine andere Werbekampagne durchführen, die sich an diese Menschen richten, haben Sie große Chancen, dass diese Ihren Online-Shop besuchen, etwas kaufen und Sie sogar weiterempfehlen, wenn sie mit ihrer Kauferfahrung zufrieden sind.

  • Investieren Sie in Werbung

Wir alle mögen Strategien, die den Absatz ohne Investitionen verbessern wollen. Und natürlich funktionieren diese auch. Aber um den Weg zu ebnen und mehr Besuche in Ihrem Shopify-Shop zu erhalten, ist es am besten, die kostenlosen Techniken mit Optionen zu kombinieren, für die man etwas zahlen muss. Die Ausgabe wird sich lohnen.
In diesem Sinne wird Werbung auf Facebook, Instagram und Pinterest am meisten geschätzt. Zudem ist es diejenige, mit der Sie am ehesten Ihr Publikum aufbauen, Ihr Markenimage verbessern und Ihre Besucherzahlen durch die auf diesen Plattformen veröffentliche Werbung steigern können.

Auch Google Adwords und die Blogger sollte man keinesfalls außer Acht lassen. Letztere werden Ihre großen Verbündeten sein, denn sie haben immer mehr Einfluss, wenn es darum geht, zum Kauf zu animieren. Sie müssen nur diejenigen ausfindig machen, die Ihnen beim Start helfen können, und nach Möglichkeiten der Zusammenarbeit suchen.

Jetzt, da Sie diese Tipps zur Verbesserung Ihrer Shopify-Verkäufe kennen, müssen Sie sie nur noch in die Praxis umsetzen. Diese Techniken werden Ihnen zusammen mit einem gut gestalteten Online-Shop und einem zufriedenstellenden Einkaufserlebnis in großem Maße helfen, Ihrem E-Commerce den entscheidenden Anstoß zu geben.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close