So bereiten Sie Ihre Sendung während des COVID-19-Notstands vor

In früheren Artikeln haben wir darüber gesprochen, wie Spediteure bestimmte Protokolle befolgen, um die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung bei der Paketzustellung zu verringern. Stattdessen konzentrieren wir uns in diesem Beitrag auf die Anforderungen, die für unsere Sendungen erforderlich sind.

Neuigkeiten

Tipps vor dem Senden Ihres Pakets mit Packlink während COVID-19

Seit März müssen wir im Rahmen der außergewöhnlichen Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus zu Hause bleiben. Seitdem haben wir viele Gewohnheiten geändert und eine der aufgrund ihres Wachstums bedeutendste ist der Online-Konsum. Da wir zu Hause bleiben müssen, wird es immer unverzichtbarer, auf E-Commerce und Kurierdienste zu vertrauen, damit wir alles, was wir benötigen, bekommen.

Die von Kunden und Versanddienstleistern zu beachtenden Maßnahmen zur Vermeidung von Ansteckungen bei der Paketzustellung haben wir bereits erläutert und es wurde auch geklärt, dass die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern gewährleistet ist, aber wissen Sie auch, wie die andere Seite aussieht?

Das heißt, wissen Sie, wie Sie Ihre Sendung vorbereiten müssen, während der Notstand anhält? Denn wir erhalten nicht nur Pakete, sondern versenden sie auch an Menschen, die weit weg wohnen und die spüren sollen, dass wir ihnen nah sind.

Um sicherzustellen, dass die Sendungen in einwandfreiem Zustand ankommen, sollten vor dem Versand einige Tipps beachtet werden, um Enttäuschungen zu vermeiden. Insbesondere ist Folgendes zu beachten:

1) Zunächst sollten Sie in unserer Sendungs- und Service-Suchmaschine Packlink bietet Ihnen weiterhin seine Dienste an, damit Sie Ihre Sendungen abwickeln können. Und das gilt nicht nur für nationale sondern auch für internationale Zielorte. Tatsächlich erhalten alle Versanddienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, weiterhin ihre Infrastruktur aufrecht und gewährleisten sowohl nationale als auch internationale Sendungen.

2) Je nach Zielort kann es sein, dass Ihr Paket ein wenig länger als gewöhnlich dauert oder dass es bestimmte Bedingungen erfüllen muss. Bitte überprüfen Sie, welche Dienstleistungen die Versanddienstleister anbieten, um sich darauf einzustellen.

3) Es ist wichtig, dass Sie die Sendungsverfolgung in Echtzeit und online durchführen, um während des gesamten Prozesses beruhigt zu sein. Sie müssen nur die Sendungsnummer, die Sie bei der Durchführung der Sendung von uns erhalten haben, eingeben, um deren Status zu sehen.

Etiketten und Kisten: Was Sie vor dem Versand unbedingt beachten sollten

Nachdem Sie die Versandart und den entsprechenden Versanddienstleister gewählt haben, sind nur noch zwei wesentliche Punkte zu beachten, die erforderlich sind, damit Ihre Ware zum angegebenen Zeitpunkt an der richtigen Stelle ankommt.

Da wäre zunächst die Verpackung. Ihre Sendung reist nicht alleine und wenn sie nicht richtig geschützt ist, kann sie während des Transports Stöße oder Brüche erleiden.

Hierzu dienen die Versandkisten und da darf es nicht irgendeine sein. Sie sollten darauf achten, dass sie aus einem robusten Material bestehen (vorzugsweise aus Karton mit ausreichender Härte) und dass sie die richtige Größe für die Waren haben, die Sie versenden möchten. Sind zu viele Freiräume vorhanden, kann die Ware leicht verbiegen und beschädigt werden.

Doch vielleicht fragen Sie sich, wo Sie Kartonagen kaufen können, wenn Sie nicht aus dem Haus dürfen. Glücklicherweise rettet uns der elektronische Handel, denn es gibt zahlreiche Websites, auf denen man online Kartonagen kaufen kann.

Auch ein Blick auf diesen Verpackungstipps wird bestimmt nützlich sein. Wenn Sie die darin enthaltenen Tipps befolgen, wird Ihr Paket unbeschadet und in einwandfreiem Zustand ankommen.

So drucken Sie die Versandetiketten aus

Der zweite wesentliche Aspekt, damit Ihre Waren so pünktlich wie möglich am richtigen Ort ankommen, sind die Etiketten. Dieses Dokument kennzeichnet das Packstück und es enthält alle Daten in Form eines Balkencodes. Dadurch können Sie Ihre Sendung online verfolgen. Damit dies möglich ist, müssen Sie das Etikett ausdrucken und auf das Paket kleben.

Bei manchen Versanddienstleistern, wie Keavo, müssen die Etiketten nicht ausgedruckt werden, bei den meisten Versanddiensten ist dies jedoch erforderlich.

An dieser Stelle stoßen wir wieder auf das oben genannten „Problem“. Wie kann ich die Versandetiketten ausdrucken, wenn ich keinen Drucker habe? Normalerweise kann man in einen Schreibwarenladen oder ein ähnliches Geschäft gehen, doch derzeit sind die meisten geschlossen, sodass es kompliziert werden kann.

Doch auch dieses Problem ist eigentlich keins: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Drucker online zu kaufen. Da durch den Coronavirus die Telearbeit in die Höhe geschnellt ist, sind bedeutende Angebote für Informatikgeräte zu finden, sodass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, in einen Drucker zu investieren, der Ihnen auch in Zukunft gute Dienste leisten wird.

Jetzt fehlt nur noch das Papier. Es ist egal, ob Sie selbstklebendes Papier oder normales Papier verwenden. Sie sollten sich nur vergewissern, dass das Etikett gut angeklebt ist (bei Bedarf mit Klebeband) und dass der Balkencode nicht zugeklebt ist, damit er vom Versanddienstleister gescannt werden kann.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihre Sendung während des COVID-19-Notstands vorbereiten müssen, aber wenn Sie trotzdem noch Fragen haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Und denken Sie daran: #ichbleibezuhause.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close