Shopify führt die E-Commerce-Revolution an

Im ersten Halbjahr 2020 verzeichneten Marktplätze wie Amazon oder eBay Umsatzsteigerungen von bis zu 80%. Darüber hinaus haben auch die physischen Unternehmen, die sich für den Start in den E-Commerce entschieden haben, von diesem Anstieg profitiert. In diesen Fällen haben sie in Shopify den idealen Verbündeten gefunden, um den Übergang vom physischen zum digitalen Geschäft durchzuführen.

Neuigkeiten

Wachstum des Online-Shoppings

Eine der Folgen der Covid-19-Krise ist eine radikale Veränderung unseres Konsums, und zwar nicht nur dessen, was wir kaufen, sondern auch dessen, wie wir das tun. Eingeschränkte Bewegungsfreiheit und Ausgangssperre haben die Online-Verkäufe stark angefacht und ihre Zahlen größtenteils vervielfacht.

Der E-Commerce ist zur Lösung geworden, um uns nicht nur mit Grundbedarfsgütern, sondern mit allen Arten von Produkten zu versorgen. Das geht so weit, dass es überrascht, wie stark die Zahl der Einzelhändler zugenommen hat, die sich in diesen Monaten entschlossen haben, einen Online-Shop einzurichten und damit in einen ihnen bisher unbekannten Sektor einzusteigen.

Aber es sind nicht nur diese Unternehmen, die von einem unmittelbaren Erfordernis profitiert haben, dem man sich stellen musste. Hauslieferdienste haben den Umsatz großer Marktplätze wie Amazon oder eBay nach oben schnellen lassen, die seit Beginn der Ausgangssperre eine sehr hohe Zahl von Bestellungen erhalten haben.

Nach Angaben von Nielsen verzeichneten die Online-Verkäufe in Deutschland ein wöchentliches Wachstum von bis zu 70 und 80 %. Und weltweit steigerte Amazon seine Einnahmen im Jahresvergleich im ersten Quartal um 27 % auf 75,4 Milliarden Dollar und festigte damit seine Führungsposition im E-Commerce-Sektor.

Aber dies ist nicht das einzige Unternehmen, das vom endgültigen Vorstoß der Online-Käufe profitieren konnte. Auch andere Unternehmen, die zum Ökosystem der Erstellung und Verwaltung eines Online-Shops gehören, haben ein spektakuläres Wachstum erlebt.

Dies ist der Fall von Shopify, einer Plattform, mit der ein Online-Shop in kurzer Zeit ohne fortgeschrittene Kenntnisse von Grund auf neu erstellt werden kann. Dieses Unternehmen bietet eine sehr einfache Alternative für diejenigen, die sich auf das Abenteuer eines Online-Shops einlassen wollen und dessen Design- und Implementierungsprozess nicht zu sehr in die Länge ziehen wollen.

Trotz der Tatsache, dass es starke Wettbewerber wie Magento, PrestaShop oder WooCommerce gibt, haben die großen Vorteile von Shopify dazu geführt, dass es von vielen Unternehmern, die sich für den E-Commerce entschieden haben, gewählt wurde, um ihre eigenen Produkte oder die Dritter in diesen unsicheren Zeiten zu verkaufen.

Shopify: die Gründe eines unaufhaltsames Wachstums

Wie bereits erwähnt, haben nicht nur die Marktplätze Rekordumsätze verzeichnet. Das explosionsartige Wachstum des E-Commerce hat auch zum Wachstum einer Reihe anderer Unternehmen in diesem Sektor geführt.

Im Falle von Shopify hätten die Ergebnisse nicht besser sein können: Die Aktien des Unternehmens sind an der Börse auf Rekordhöhen geschossen und das ist kein Wunder. Den Angaben des Unternehmens zufolge ist die Zahl der auf der Plattform eingerichteten Shops zwischen dem 13. März und dem 24. April im Vergleich zu den vorangegangenen sechs Wochen um 62 % gestiegen.

All dies hat es dieser Plattform ermöglicht, ihre Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 47 % auf 470 Millionen US-Dollar zu steigern und damit alle Prognosen zu übertreffen. Gegenwärtig bietet Shopify über einer Million Unternehmen Support, wobei es sich hauptsächlich um kleine und mittlere Unternehmen handelt (wenn es natürlich auch Großunternehmen gibt, die auf Shopify setzen).

Unter den Gründen, die seine guten Ergebnisse erklären, stechen seine einfache, schnelle Handhabung hervor, denn mit dieser Plattform kann man einen vollständig personalisierten Online-Shop von Grund auf, in sehr kurzer Zeit, ohne jegliche Hilfe und ohne fortgeschrittene Kenntnisse erstellen.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man ihre kostenlose Testversion 14 Tage lang nutzen kann, um zu beurteilen, ob man daran interessiert ist. Entsprechen die Ergebnisse den Erwartungen, kann man nach diesem Zeitraum zur kostenpflichtigen Version übergehen und alle Tools weiterhin nutzen.

Zudem ist beim Shopify-Service das Hosting inbegriffen und es gibt endlose Optionen sehr umfassender, personalisierbarer Vorlagen. Und bei der Verwaltung eines Online-Shops bietet es die Möglichkeit, alle täglich anfallenden Arbeiten und Prozesse von einer einzigen Plattform aus zu erledigen, wobei viele wichtige Anwendungen integriert werden können, um die Bestandskontrolle, die Rechnungsstellung oder den Versand der Produkte an die Käufer automatisch durchführen zu lassen.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close