Einschränkungen aufgrund der COVID-19-Krise: Welche Dienstleistungen bieten die Versanddienstleister an?

Die Regierung hat verschiedene Mobilitätsbeschränkungen eingeführt, um die sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise zu minimieren. In gewissem Maße sind auch Transportunternehmen betroffen, aber die überwiegende Mehrheit ihrer Dienste arbeitet weiterhin normal.

Neuigkeiten

Bedeutung der Transportunternehmen während der Covid-19-Krise

Als am vergangenen der Notstand ausgerufen wurde, kamen unendlich viele Fragen über den durch das Coronavirus verursachten unvermeidlichen Rückgang der Wirtschaftstätigkeit auf, insbesondere über die Art und Weise, wie sich die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen auf die Arbeitnehmer im Güterverkehrssektor und auf alle Unternehmen des Logistiksektors auswirken würden.

Nach den ersten Momenten der Ungewissheit schließen die verschiedenen Regierungsverordnungen alle mit dem Warentransport zusammenhängenden Bewegungen von den Beschränkungen aus. Das Ziel: die normale Versorgung der Bevölkerung mit Gütern zu gewährleisten.

Tatsächlich erklärt das Ministerium für Verkehr, dass der Güterverkehr als wesentliche Aktivität gilt und somit keinen Beschränkungen unterliegt. Diese Behörde bestätigt somit, dass „es keinerlei Verbot gibt, das den Warentransport untersagt“.

Tatsache ist, dass die Kurier- und Paketdienste inzwischen zu den Schlüsselelementen der COVID-19-Krise gehören und zur besten Lösung geworden sind, um etwas zu kaufen, ohne das Haus zu verlassen. Und aus diesem Grund ist die Nachfrage nach Hauslieferungen in die Höhe geschnellt: Nicht nur der E-Commerce und die bereits etablierten Marktplätze verkaufen mehr, sondern auch viele kleine Unternehmen haben die Möglichkeit des Versands in ihr Angebot aufgenommen, obwohl sie dies bisher in ihren Geschäftsplänen nicht in Betracht gezogen hatten.

Wie erhält man seine Online-Einkäufe zu Hause?

Aber egal, wie sehr die Behörden versichern, dass die Sendungen sichergestellt sind, irgendwann seit dem Beginn dieser Pandemie haben Sie sich sicherlich gefragt, welche Dienstleistungen die Versanddienstleister noch anbieten und ob es irgendwelche Einschränkungen bei der Zustellung oder dem Versand von Paketen gibt.

Die Antwort auf diese Frage lautet, dass die Beschränkungen für Packlink-Sendungen derzeit minimal sind. In einigen sehr abgelegenen Ortschaften kann es eventuell zu geringen Einschränkungen kommen, aber 99,9 % der Postleitzahlbereiche in Deutschland funktionieren immer noch ganz normal.

Und dies gilt nicht nur auf nationaler Ebene. Auch wenn es Sie vielleicht überrascht, aber auch die internationalen Sendungen sind komplett aktiv. Um sicher zu sein und es mit eigenen Augen zu sehen, empfehlen wir Ihnen, eine Anfrage in unserer Versand- und Service-Suchmaschine zu stellen. Sie müssen nur Herkunft, Bestimmungsort, Gewicht und Maße des Pakets angeben und in wenigen Sekunden sehen Sie alle verfügbaren Alternativen.

Wenn Sie normalerweise einen bestimmten Service benutzen und dieser nicht in der Liste der Optionen erscheint, kann das daran liegen, dass seine Nutzung eingeschränkt ist. Dies ist zum Beispiel bei den Drop Off-Dienstleistungen der Fall, die jetzt sehr begrenzt sind, da hierbei ein persönlicher Kontakt erforderlich ist.

Die Packlink-Suchmaschine bietet Ihnen jedoch die zu 100 % aktiven Tür-zu-Tür-Dienste als Lieferoption an, da diese unter größten Vorsichtsmaßnahmen durchgeführt werden, um mögliche Coronavirus-Infektionen zu vermeiden.

Tatsache ist, dass die Regionalministerien unverzüglich eine Reihe von Richtlinien zur Eindämmung, Prävention und Kontrolle verabschiedet haben, um die Gesundheit der Arbeitnehmer im Güterverkehrssektor und dessen Kunden zu schützen.

Unter anderem haben die Kurier- und Paketdienstunternehmen folgende Maßnahmen ergriffen, um eine Ansteckung zu verhindern:

» Wenn möglich, wird der Kurier an der Türsprechanlage klingeln und die Ankunft des Pakets ankündigen.
» An der Haustür wird er nicht klingeln und das Paket auf den Boden stellen.
» Wenn der Kunde öffnet, ist jeglicher Kontakt mit ihm zu vermeiden: Der Empfang der Bestellung muss nicht unterschrieben werden und es ist stets ein Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten.

Mit diesen Maßnahmen erhalten Sie Ihre Pakete ohne Probleme. Wir versichern Ihnen, dass wir unsere Dienstleistungen weiterhin wie gewohnt anbieten. Wenn Sie also eine Suche nach einem nationalen oder internationalen Versand mit Packlink durchführen, sind die verfügbaren Alternativen vollständig garantiert.

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Und denken Sie daran: #ichbleibezuhause.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close